Montag, 3. Dezember 2012

Mythica 01 - Göttin der Liebe

Hallo Leute :)

Heute - mal wieder - der erste Teil einer Reihe. Vielen Dank an dieser Stelle an Fischer FJB für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Viel Spaß bei der Rezension! :)


ACHTUNG! Lesen auf eigene Gefahr durch mögliche Spoiler! Dies ist nur die Meinung EINER Person!


Deutsches Cover
Englisches Cover
Band 1 der "Mythica"-Reihe von P.C. Cast
ISBN: 978-3-596-19387-5
Taschenbuch: 8,99€
383 Seiten, inbegriffen 30 Kapitel, Epilog, Dank 
2012 bei Fischer erschienen
Originaltitel: Goddess of Love (bei The Berkley Publishing Group)


Inhalt:


Pea will ihren heimlichen Schwarm Griffin beeindrucken, aber dazu bräuchte sie ein ganz neues Styling. Hilflos wie sie ist ruft sie Venus, die Göttin der Liebe. Und tatsachlich hilft die Göttin ihr. Aber was ist, wenn sich Venus in Griffin verliebt? Und was ist, wenn Pea sich in einen Gott verlieben würde?


Ihr wollt zur Leseprobe? Die gibt's hier

Zitat:


>>Versprecht mir, dass ihr euch liebt und ehrt, solange ihr beide lebt.<< (Seite 352, Zeile 24-25)


Auszeichnungen:


Da ich keine Auszeichnungen gefunden habe, gehe ich davon aus, dass dieses Buch noch keinerlei Auszeichnungen erhalten hat.


Persönliche Meinung:


Ein echt tolles Buch mit einer guten Idee, die aber meiner Meinung nach nicht ganz so gut umgesetzt wurde. :)


Tja.. Also der Schreibstil ist wie immer von P.C. Cast wirklich wunderbar, auch wenn er etwas vulgär ist.. Ich kam zum Beispiel nicht so gut damit klar, dass die Personen öfters mal.. nun ja.. "Spaß miteinander" hatten und es einfach miteinander getrieben haben.. Ich habe diese Seiten immer einfach überschlagen.. Übrigens unterhalten sich die meisten Leute, vor allem Venus, ziemlich vulgär miteinander. Aber andererseit nehme ich das in Kauf, wenn ich dafür an den ganzen anderen Stellen erstklassigen Lesestoff bekomme, so wie das hier der Fall war.

Wir sind von P.C. ja schon gewohnt, dass sie immer starke Frauen in ihren Büchern hat und so war es auch hier. Pea ist eine recht starke Frau, genauso wie Venus und diese Besonderheit macht P.C.s Bücher eigentlich aus. So wird uns gezeigt, dass Frauen auch stark sein können. :)

Mythologie, auch das kennen wir von P.C. schon sehr gut aus der House of Night Reihe, weil da eigentlich ziemlich viel auf anderen Kulturen beziehungsweise auch auf Mythologie basiert. Und genauso war es hier wieder. Sie hat einfach die (ich glaube) römische Mythologie genommen und in das ganze noch etwas griechische Mythologie hinzugefügt und so kam eine ganz wundervolle Mischung zustande, in der wirklich kaum was gefehlt hat.


Näher gebracht wird uns die Geschichte als personale Erzählung. Dabei gibt es immer wieder verschiedene Personen, aus deren Sicht geschrieben wird. Venus, Vulkanus, Pea, Griffin und Hera zum Beispiel erzählen. An mehr kann ich mich im Moment nicht erinnern.  Jedenfalls fand ich das ganz schön, weil man dann auch andere Leute sozusagen "beobachten" konnte.. :) Manche Personen haben mehr und andere Personen haben wiederrum weniger erzählt.

Die Spannung war eher mittel, aber es war trotzdem ganz schön zu lesen. Am Ende gab es dann noch einmal eine ganz große Überraschung, die bei mir ein bisschen für Verwirrung gesorgt hat.. :) Also - lasst euch überraschen. ;)

Zusammenfassend: Super Buch, aber leider teilweise ziemlich vulgäre Sprache und zu viel.. "Spaß mit einander", deshalb Abzug. Ich werde dem zweiten Band aber wohl noch eine Chance geben. Daher meine Bewertung:
Idee: 4 E.I.N, Umsetzung: 3 E.I.N, gesamtes Buch: 3,5 E.I.N, Charaktere: 4 E.I.N, Schreibstil: 4,5 E.I.N, Story: 4 E.I.N



♥ ♥ Vielen Dank an Fischer für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! Ich habe mich sehr gefreut. Zur Website kommt ihr über den Banner ♥ ♥ Kaufen könnt ihr das Buch über einen Klick auf das Cover ↓


Übrigens haben wir das Zitat vom Fischer Verlag zur Verfügung gestellt bekommen.
Zur Quelle vom deutschen Cover geht's hier
Zur Quelle vom englischen Cover geht's hier

Kommentare:

  1. Huhu ;-)
    Ich hatte mit dem ersten Teil auch so meine Probleme, aber es lohnt sich dem zweiten Teil auch eine Chance zu geben ;-) Da kann man zwar andere Dinge kritisieren, aber z.v. die vulgäre Sprache lässt sehr stark nach.

    LG aus dem Lesetagebuch
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin eine von denen, die sich mit P.C. Cast einfach nicht anfreunden kann... schon der erste HoN Teil war nix für mich, den habe ich abgebrochen und auch Mythica gefiel mir nicht so, die Folgeteile werde ich wohl nicht lesen... schade, es hörte sich so toll an

    LG

    http://ayakosaustraliandream.blogspot.de/

    AntwortenLöschen