Freitag, 24. August 2012

Dark Canopy

von Jennifer Benkau
Hardcover: 18,95€
525 Seiten
ISBN: 978-3-8390-0144-8
Verlag: script5
Band eins von zwei

Inhalt: 
Die Percents sind Soldaten, die für den dritten Weltkrieg geschaffen wurden. Doch nun haben sie die Herrschaft über die Menschen übernommen. Joy gehört zu den Rebellenclans, die gegen das Gewaltregime ankämpfen, bis sie eines Tages in die Hände ihrer Feinde fällt. Dort trifft sie den jungen Percent Neél - und stellt fest, dass in den grausamen Soldaten doch Menschlichkeit vorhanden ist...

Rezension:
Mit "Dark Canopy" hat Jennifer Benkau einen düstere Zukunfstwelt erschaffen. Da die Percents kein UV-Licht vertragen, verdunkeln sie den Himmel mit einer Maschine namens "Dark Canopy". Der Natur gestehen sie täglich nur zwei Stunden Sonne zu. Das, finde ich, ist eine sehr gute Idee, vor allem, da man im Laufe des Buches auch einiges über die Beweggründe der Percents erfährt.
In den vergangen Wochen habe ich einige Bücher gelesen, und in fast allen gab es diese typische Bella-Edward Liebesgeschichte: heißer Typ+unauffälliges Mädchen=die große Liebe (etwas übertrieben dargestellt). Hier aber ist es anders; es gibt keine unglaubwürdige Liebe auf den ersten Blick. Und genau das macht dieses Buch für mich einzigartig. Obwohl Joy Neél am Anfang zutiefst verachtet, lernen sie sich im Laufe des Buches immer näher kennen. Auch erfährt Joy einiges über die Percents - bei den Rebellen erzählt man sich nur Horrorgeschichten über sie. Besonders deutlich wird dieser Widerspruch durch einige Gedanken, die ihr während ihrer Gefangenschaft durch den Kopf gehen.
Im Grunde besteht die eigentliche Geschichte aus der Liebe zwischen Neél und Joy. Das Problem dabei: Da auf der Beschreibung auf der Rückseite des Buches bereits die Liebesgeschichte erwähnt wird, diese aber erst nach etwa der Hälfte des Buches eintritt, wird ein Großteil der Spannung weggenommen und die Geschichte wird unerfreulich vorhersehbar. Hier einmal die Beschreibung von der Buchrückseite:
STELL DIR VOR, DU MUSST TÄGLICH UMS ÜBERLEBEN KÄMPFEN.
STELL DIR VOR, DEIN GEGNER IST UNBESIEGBAR.
STELL DIR VOR, DU KOMMST IHM ZU NAH.
STELL DIR VOR, DU VERLIEBST DICH IN IHN.
Gerade den letzten Satz hätte man vielleicht ändern oder weglassen können.
So gut ich das Buch auch finde, würde ich es erst ab elf oder zwölf empfehlen. Warum? Erstens, weil in diesem Buch sehr viel Gewalt vorkommt und detailiert beschrieben wird. Zweitens, weil Sex geradezu beiläufig erwähnt wird, was den ein oder anderern vielleicht etwas verstört.
Fazit:
Ein wunderschönes Buch mit einer ergreifenden Liebesgeschichte - eindeutig 5 Sterne!!!

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Ich liiiebe dieses Buch und stimme dir absolut zu
    Schöner Blog :)

    lg

    AntwortenLöschen